Spendenüberblick 2018

Die Jakob Mähren Stiftung ist nun seit Jahren aktiv um Menschen in Notsituationen zu unterstützen. Wir haben auch 2018 mit Ihrer Unterstützung viel geschafft und möchten uns an dieser Stelle herzlich für Ihren Einsatz bedanken.

Hier finden Sie einen Überblick über die tollen Projekte, für die wir uns mit Ihrer Hilfe stark machen konnten:

Unsere partnerschaftliche Spendenaktion 1000 x 1000

In 2018 haben wir die Spendenaktion „1.000 x 1.000“ ins Leben gerufen. Dieses Kooperationsprojekt gestalten wir gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern und Vermittlern. Im Rahmen dieser Aktion möchten wir jeder Region, in welcher wir investieren, etwas zurückgeben. Hierbei binden wir unsere Kooperationspartner aktiv mit ein und schätzen deren Expertise an den Investitionsstandorten. Unsere ansässigen Partner und Vermittler kennen ihren Heimatmarkt sehr gut und wissen genau, welche förderfähigen Projekte und Vereine besonders dringend Unterstützung benötigen.

Deshalb können nach dem Abschluss eines erfolgreichen Immobilienankaufs sowohl unsere Partner als auch die beteiligten Vermittler jeweils ein soziales Projekt an dem Investitionsstandort auswählen, das dann mit einer Geldspende von der Mähren Stiftung gefördert wird. Somit können gleich zwei soziale Projekte und Einrichtungen profitieren und erhalten jeweils 1.000 €.

Seit Beginn des Jahres konnte so die Mähren Stiftung – neben weiteren zahlreichen Einzel- und Sachspenden – allein für die Spendenaktion „1.000 x 1.000“ bislang insgesamt 12.000,00 EUR zielgerichtet spenden.  Hierbei wurden vordergründig förderfähige Vereine und soziale Projekte ausgewählt, die hilfebedürftige Menschen in allen Lebensphasen unterstützen.

Neben den großen karitativen Vereinen, wie der Berliner Stadtmission oder der Verein KINDerLEBEN zur Förderung der Klinik für krebskranke Kinder, haben unsere Geschäftspartner auch bislang noch in der Öffentlichkeit weniger bekannte Vereine und Einrichtungen vorgeschlagen, die durch unsere Unterstützung und Medienreichweite noch mehr Aufmerksamkeit erhalten sollen. Darunter befinden sich beispielsweise Vereine, wie dem Donum Vitae e.V. oder dem Galia e.V.

So bietet beispielsweise Donum Vitae werdenden Eltern umfassende Beratung und Hilfe in ihrer neuen Lebenssituation – vor und nach der Geburt ihres Kindes – an.

Der Verein Galia – Gemeinsam aktiv leben im Alter e.V. konzentriert sich hingegen auf ein aktives und generationsübergreifenden Miteinander in modernen Wohnprojekten. Hier stehen die Gemeinschaft und die gegenseitige Hilfe der Bewohner im Vordergrund, sodass sich der Verein gerade nicht als klassische Seniorenresidenz oder betreutes Wohnen verstehen möchte.

Wir freuen uns, den jeweiligen Regionen etwas zurückgeben zu können und sind gespannt auf die nächsten Spendenbenennungen unserer Geschäftspartner!

 

 

Sachspenden für Straßenkinder e.V.

Seit Beginn 2018 zählt Jakob Mähren zu den Botschaftern von Straßenkinder e.V. Neben der regelmäßigen finanziellen Unterstützung der Straßen- und Sozialarbeit, der Hilfe bei der Immobiliensuche und spontan benötigten Hilfestellungen, steht er der Organisation auch mit Sachspenden zur Seite.

Über das Jahr verteilt hat sich die Jakob Mähren Stiftung immer wieder mit dringend benötigten Sachspenden eingebracht. Dazu gehörten neue Schutzhelme, die den Kindern ein sicheres Fahren mit Rädern, Skates usw. ermöglichten, ein neuer Farb-Drucker inkl. Toner für das Büro, PC-Monitore, Keyboards und weiteres Zubehör.

 

 

Rasche Entlastung für Familie G.

Ende 2017 trat ein Geschäftspartner mit einem besonderen Anliegen an uns heran:

Sein Bekannter, der damals 25 Jahre junge Jonathan G., geriet in Berlin vor eine einfahrende U-Bahn. Der Student hatte Glück im Unglück. Er überlebte den Unfall, doch verlor dabei sein linkes Bein.

Es gelang den Ärzten Jonathan durch die Ausstattung mit einer Prothese weitestgehend genügend Mobilität zu ermöglichen. Nichtsdestotrotz standen Jonathan G. und seine Familie vor den hohen Kosten, die u.a. durch einen Umzug in eine nun geeignete Bleibe, sowie der Anschaffung eines gerechten Autos entstanden.

Es war uns ein Anliegen zur finanziellen Entlastung von Jonathan und seiner Familie einzuspringen. Wir bedanken uns bei unserem aufmerksamen Geschäftspartner und freuen uns, dass wir der Familie mit einer Spende von 5.000 € eine Hilfestellung geben konnten.

 

 

Eine neue Küche für Lauterbachschule

Auf den folgenden Fall hat uns einer unserer langjährigen Mitarbeiter aufmerksam gemacht:

Eine besondere Lerngruppe der Lauterbachschule in Berlin-Reinickendorf fördert Kinder mit geistiger Behinderung im Bereich der lebenspraktischen Fähigkeiten. Dazu zählen u.a. das regelmäßige gemeinsame Kochen, die Heranführung an ein gesundes und ausgewogenes Leben, sowie das Erlernen von basalen Hygienevorgaben. Hier lernen Kinder mit geistiger Behinderung Verantwortung für die eigene Ernährung und die ihrer Mitschüler zu übernehmen. Ziel dieser Lerngruppe ist es, den Kindern kurz- und langfristig ein weitestgehend selbstständiges und gesundes Leben zu ermöglichen.

Leider standen bisher nur wenige Mittel zur diesbezüglichen Förderung der Schüler zur Verfügung. Die alte Küche bot nur eingeschränkt Möglichkeiten zur Gestaltung des speziellen Unterrichts. Besonders dringend wurden eine neue Küchenzeile und Elektrogeräte benötigt, da die vorhandene Küche eher provisorisch gestaltet war.

Wir freuen uns, dass wir an dieser Stelle helfen konnten, sodass sich die Lauterbachschule eine neue Küche, inklusive der benötigten Geräte, anschaffen konnte.

 

 

 

 „Weihnachten GEMeinsam!

Wir freuen uns, dass wir dieses Jahr das Projekt DonyA und den Mädchennotdienst von Wildwasser e.V. mit einem Weihnachtsessen und Geschenken unterstützen dürfen.

DonyA ist eine transkulturelle Wohngruppe, in der neun Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren leben. Die Jugendlichen wenden sich an Wildwasser, weil sie in ihren Familien Gewalt oder Vernachlässigung erfahren haben, in Konfliktsituationen stecken, die sie nicht allein lösen können oder weil ihr Zuhause nicht die nötige Stabilität bietet. Andere sind als Minderjährige allein nach Berlin geflüchtet. Der Verein hat es sich zum Ziel gemacht, den Mädchen ein mehr oder weniger selbstständiges und selbstbestimmtes Wohnen zu ermöglichen. Wir wollten dieses besondere Projekt mit einer besonderen Geste würdigen, nämlich einem Weihnachtsessen und Geschenke für die Betroffenen, wie auch für diejenigen, die an dieser Stelle einen starken Einsatz leisten – die Betreuer.

 

 

 

Die Weihnachtswichtel der MÄHREN AG

In diesem Jahr haben sich unsere Mitarbeiter als Weihnachtswichtel für Straßenkinder e.V. stark gemacht und gemeinsam in unserem Headquater am Kurfürstendamm Weihnachtsgeschenke verpackt. Straßenkinder e.V. hat uns eine Liste mit Weihnachtswünschen der Kinder zukommen lassen. Es war uns eine Freude, diese gemeinsam zu erfüllen.